Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Schuldholz

Schuldholz

, n.

Holz als Abgabe; oft best. Erbexen zustehend
  • daß der herr v.d.B. ... das schuld-holtz von mantel zu stirpe, ohn angewiesen aus der marck hauen und fahren laͤsset
    1624 J.U.v. Cramer, Immunität durch Verjährung (Marburg 1740) 11
  • einige erbexen und gutsherren haben das recht aus einer ... mark gewisse fuder holz zu fodern, welches unter den namen schuld- hof- oder hochtides-holz bekannt ist
    1800 Klöntrup,Osnabr. III 167