Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Schweinzahl

Schweinzahl

, f.

Anrecht auf (unentgeltliche) Mast einer best. Anzahl 1Schweine (I) 
  • ein scheffen sall auch soilche gift und gaben vom rait haben gleich eim woilgepornen des raitz mit bueholz, stickholz, hepen, schweynzale zu eckern ... und die zale der schwein ist jairß zu eckern: ... 25
    1366/1424 KoblenzGB. 76
unter Ausschluss der Schreibform(en):