Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Sommerauholz

Sommerauholz

, n.

Holz, das den Sommer (I) über zum Austrocknen gelagert wird
bdv.: Sommerau
  • klaub- oder sumerauholz hat ain ieder vorsstpaur zu seiner haußnotturft zu gebrauchen. doch wann ers auf der pann nit zu hauß bringen künt, das ers den andern winter auf der pann zu hauß füere
    1588 OÖsterr./ÖW. XIII 342
  • wann ainer ... pleinch-, pren- oder summerauholz schluege und solches in jahr und tag ... nit ausbrächte, was mit ainem solchen zu thuen seie
    1700 OÖsterr./ÖW. XIII 419