Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Sommerweg

Sommerweg

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Weg, dessen Nutzung nur im Sommer (I) möglich oder erlaubt ist
  • M.v.C. houd eenen anderen mansceip met xlij manscepen, ende es de toolne van P. ... [mit] alle de relieven, tiende penninghen ende penninc boeten diere ghevallen moghen ... ende voord ij vrie zomer weighen, den enen van min huus te voerne tote V., den andren tote Y.
    1398 CoutFurnes IV 273
  • ende die elleff maden streckende an die zomerwech in 't oestende
    1473 Bijdr. voor de Geschiedenis van Haarlem 16 (1891) 186
  • dass alle gemeine sommerweg 16 schuhe breit sein müsse, do es aber eine kehr habe, müsse es nebent den 16 schuhen uf jeder seiten noch drei schuh zugeben
    1626 LuxembW.(Majerus) II 526
  • die chaussee ist ein erhabener mit gehoͤriger abdachung und boͤschung versehener weg ... manchmal laͤßt man daneben noch einen sommerweg 
    1785 Fischer,KamPolR. II 398