Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): spanisch

spanisch

, adj.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I aus Spanien stammend, auf Spanien bezogen, in Spanien geltend
  • aff ymand gut gekouft heft, dat ut dem spanischen scheppe gekomen is ... dat sal he up dat rathus bringen, by live und gude
    1420 HanseRez. VII 82
  • [clage] van den spanschen hornen, de dar gevoert worden up de russen, ... umme dat se dar armborste unde bogen van makeden
    1421 HansUB. VI 210
  • valuatie ... eine spanische matt 2 [gold.] 12 [stüb.]
    1618 Wittrup,RheinbergRG. Qu. 108
  • weil die spanische schiffe das meiste zu der dröge geben müssen
    1627 Rigafahrer 296
  • die ministri primi ordinis sitzen alle dem herrn ambt schulteisß vor: der 1ste hr. nuntius ap[osto]licus, der 2te hr. spannischer ambasador, der 3te hr. savoijscher amb[assa]dor. undt s[o] einer under disen abgehet, succediert der andere
    um 1696 LuzernSTQ. IV 143
  • 17 spanische thaler auf 1 pfund gerechnet
    1810 AmerikGoldgr. 33
II von Folter- und Schandgeräten: auf die spanische Inquisition zurückgeführt, der spanischen Mode nachempfunden

II 1 bezügl. der Folter; spanischer Stiefel wie Schraubstiefel, Beinschraube; spanischer Bock (Folterung mittels) Daumen- und Zehenschraube
  • permagna occurrit tormentorum varietas ... daͤnischer mantel, spanische kappen, englische jungfraw ... & centum alia
    1635 Carpzov,PractNov.1 III 196
  • zum fall aber die person schwach, so ist das auffziehen nicht gleich anfangs vorzunemmen, sondern ... drittens die anschrauffung der daumbstoͤck, vierdtens der spaͤnischen stifel zuversuechen
    NÖLGO. 1656 I 37 § 9
  • die grausame warheit-zwinger ... als nemlich ... zweyerley art daumenstoͤck ... item spanische stifel
    1670 Abele,Unordn. I 36
  • [zur Folter einer Inquisitin dient der] spanische bock 
    1686 Schuhmann,Scharfrichter 185
  • spannische stieffeln, bein-stoͤcke oder bein-schrauben sind fesseln, darinn ein rund gebogen holtz ungefaͤhr handbreit fest angemacht ist und inwendig viele kerben oder zacken hat, fast wie eine hoͤltzerne druck-form, mit zwey schrauben auf ieder seiten, unten aber mit einen eisernen band, so hinten um die waden hergehet
    1693 Döpler,Theatr. I 315
  • befindet sich auf der gerichtsstube ... 1 springer bestehendt in 2 beinschellen und 1 boltzen, 1 spannische kappe mit eysern bändern und übrigen behörigen beschlag
    1746 JbBrandenbLG. 61 (2010) 106 [hierher?]
  • endlich wird ... der sogenannte spanische bock gebrauchet, welches ein instrument von eisen ist, eben wie die daumenschrauben zugerichtet, nur daß ... noch zwei andere loͤcher, ... darein die grossen zehen gestecket werden, zu finden
    1760 Schweser,Crim. 609
  • [daß] die waden und schienbeine dadurch so gequetschet werden, daß die schienbeine, wann solche spanische stiefeln abgenommen werden, braun und blau aussehen
    1760 Schweser,Crim. 607
  • spanische stiefel ... sollen ... nur an platz eines anderen marterinstruments ... nach befund des richters gebrauchet werden
    1769 CCTher. 38 § 18
II 2 bezügl. Schandstrafen: spanischer Mantel/spanische 1Kappe (I) fassartiger, hölzerner Umhang, Schandtonne, Mantel (VII) 
  • solte man den gottslaͤsterer ... auffs geringste eine spanische kapp anziehen, in dem ort, da die verbrechung geschicht, herumb tragen
    1668 Londorp II 215
  • übertretere und saumbselige ... sollen ... andern zum exempel, ihnen aber zum schimpf mit dem spanischen mantel vor die kirche gestellt ... werden
    1725 WürtLändlRQ. II 899
  • der spanische mantel ist eine unter gemeinen buͤrgers- und bauers-leuten eingefuͤhrte strafe, welche von darum fuͤr empfindlich zu halten, weilen ein solcher von holtz verfertigter und vom halse bis uͤber die knie gehender mantel, so auf denen schultern lieget, nicht geringe schmertzen, wenn sonderlich steine daran gehencket werden, verursachet; wie dann insgemein solche strafe liederlichen hausern, sauffern, spielern und haͤndelmachern pflegt andictirt zu werden
    1760 Schweser,Crim. 634
  • wenn der defraudant nicht die gesetzmaͤßige geldstrafe erlegen kann, [soll] ... das ausstellen im spanischen mantel ... substituiret werden
    1776 Rabe,PreußG. I 6 S. 239
  • schimpfliche, aber nicht entehrende strafen sind ... z.e. der strafpfahl, der triller, die fiedel, der spanische mantel
    1803 v.Berg,PolR. III 582
unter Ausschluss der Schreibform(en):