Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Spruchherr

Spruchherr

, m.


I wie Spruchmann (I) 
  • der spruch und die spruchherren in dem perckh register geschrieben stent, wann sy zu paider seit nicht spruchbrieff daruber wolten nemen
    1387 KlosterneubStiftUB. II 46
  • des ze urkund geben wir ... spruchherrn und spruchlêuten ... unsern hindergangbrief
    1443 GöttweigUB. II 375
  • daß kein hauptmann oder spruch herr daß spruch gelt einnemme
    1706 LBAppenzIR. Art. 152
  • jede parthey ernannte drey spruchherren aus ihrer mitte
    Schweizer. Museum IV (1788) 95
II Stipulator; Versprechensempfänger bei einem Spruchrecht (I) 
  • stipulari haist die versprechung oder verhaissung annemenn, dauon kommet stipulator, einn spruchherr, welher ym versprechenn laͤst, vnnd des verspruchs herre scheint. vnnd stipulatio ein spruchrecht oder verhaissung, in welher craft der spruchherr das verhaissen ding zefordern hat
    1536 Fuchsperger,Inst. 61r
unter Ausschluss der Schreibform(en):