Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): spüren

spüren

, v.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I bemerken, erkennen, entdecken, sinnlich wahrnehmen
  • auch stet anderwo geschriben: "an dem starken gerichte spuret man des keysers gerechticheit" 
    um 1350 KlKaiserr.(Hs. Corvey) II 69
  • dath nemanth der schyppherenn sculdt hebbe de auerßeghelinghe, ßo dathmenn nenen boßen wyllenn effthe schuldt ßyner warloße spore 
    vor 1517 LangenbeckGl.(Eichler) P 49
  • der ghelikenn de vppewerth ghann, werden ghelykent den de thor sydenn staenn, alße myth dem eldervader, eruen ghelijck vedderenn effthe ohme, szo dath yck van ambeghynne aller artikelle spore vnnd apenbar vynde nicht anders beßynnet tho ßynnde, alße na ghebarenheyt der grade ahne alle vnderscheede offte vordell der lynienn
    vor 1517 LangenbeckGl.(Eichler) J Vorr.
  • so offt sunst die sach dunckel ist, also das mann auff beyder seit glimpff vnd recht spuͤren mag, ... moͤgen die kosten compensirt werden
    1536 Gobler,GerProz. 50v
  • der außtrucklich oder stillschweigend geheyß vnd befelch des herrn ... darauß sein bewilligung gespuͤrt werden mag
    1550 Gobler,Rsp. 79v
  • sollen sie [marckmeistere vnd wechter] fleißige aufachtunge geben, ob sie auf der strassen dampf, rauch oder fewr, dar nachteil vnd schedlich fewrschade von kommen muchte, oder dieberei vornhemen wurden: daß sollen sie melden vnd dem wirdt oder wirdtinnen deß hauses oder buden darjn solchs gespuret, vor schaden warnen
    1573 BrschwUB. I 401
  • daß die vormuͤnder vmb jhres eigenen genieß vnd stelens halben, sich der vormuͤnderschafft vnderzogen haben, das kan auß der rechnung leichtlich gespuͤrt werden
    1576 Damhouder,Patrocinium 3
  • dieweyl offtmahls bey jrer etlichen, nicht allein grosser vnverstandt gespuͤrt wirdt, dardurch der testierenden letste willen sehr vnlauter, vnd vnrichtig, etwan auch gar nichtig, gemacht werden
    FrankfRef. 1578 IV 1 § 5
  • wo dessen bey bemeldten haußbeckern, einiger vngebuͤrlicher vortheil, betrug, oder vbertrettung gespuͤret vnd befunden, sie darumb ernstlich gestrafft werden
    1582 PfalzLO. 27, 4
  • er selbst sol eiden, das er der beklagter lasterthat gantz vnd gar vnschuldig sey; seine fraw aber, das sie solches nie nicht an jhrem mann gespuͤret habe
    1583 SiebbLR. IV 7 § 11
  • noch mehr krafft hat das testament, wo der testierer seinen letzten willen mit einem eydt confirmiert vnd bestettiget, oder sonsten deß testatoris affection gegen instituierten erben so groß erscheinet, daß darauß maͤnniglichen spuͤren muß, er hab niemand lieber, dann seinen instituierten erben, die verlassenschafft goͤnnen woͤllen
    1587 Bemel,TraktTestam. 123
  • [gwardyns eyd:] was er betrugs, faltsches oder argwönigs funde, spurtte, säche oder vernämme, es wäre der müntz, goldt- oder silberarbeit halb, da soll er ... an einen gesëßnen rhaat bringen
    1593 LuzernSTQ. IV 392
  • damit ja ein jeder ... sehen, hoͤren vnd spuͤren moͤge, daß wir bey vnserm stattwesen keine gefaͤhrliche aͤnderung ... gesucht
    1628 StraßbPolO. 96
  • wenn die officianten spuͤren, daß ein herr sich in hoc passu an nichts kehret, so muͤssen sie nothwendig nachlaͤssig vnnd frecher werden
    1647 Spee,Cautio 23
  • die schaͤrffe des rechts spuͤren zu lassen
    Seckendorff,Fürstenstaat (1656) 231
II als etw. ansehen, erkannt werden
  • konde ick averst furder woerane tho willen syn, scholen my vlitich unde guedtwillich sporen 
    1488 OstfriesUB. II 266
  • dewile de beklagede thosampt synem bruder E. ohrer handlung vast verdechtich und darmyt geferlich gespurt wurden
    1544 LübRatsurt. III 380
III eine Spur (I), Fährte aufnehmen; (Wild, Erze) aufspüren, (einer Sache) nachspüren, nachgehen (im Ae. mit Präp. æfter)
vgl. Spürer
  • nu wille ic georne æfter þam spyrian, hu we lara ⁊ laga betst magan healdan [nun will ich eifrig dem nachspüren, wie wir aufs beste Lehren und Gesetze halten können] 
    1009/16 Liebermann,AgsG. X Atr Prol 2
  • gelick alse ein schypp vp den buͤlgen des waters henwech loͤpt, dat men nicht spoͤren kan, also vorswyndet ock alle rykedom vnde houart der minschen
    1555 WaterR. Titel [nach Liber Sapientiae 5,10]
  • weil nicht aller orten sich die ertze reichlich spuͤren lassen vnd viel kosten vnd verlag dazu gehoͤret, verkunden sie durch offene patent iederman ein freyhes schurffen
    Seckendorff,Fürstenstaat (1656) 178
  • [jaͤgerey erfordert eine wissenschafft,] wie sie ein thier vnnd wildpreth nach eines jeglichen art, spuͤren, suchen, bestetigen, fangen oder fellen koͤnnen
    Seckendorff,Fürstenstaat (1656) 200
  • an einigen orten muͤssen sich die unterthanen zum spuͤren der wilden schweine gebrauchen lassen
    1783 Krünitz,Enzykl. 28 S. 349
IV berühren, fühlen
  • thit is thio hagesta wapeldepene, thet ma then mon werp ... in en vntwad wetere, thet hi then grund noder spera iefta spurna muge; sa istio bote fif merc [dies ist die schlimmste Wassertauche, dass man jemanden ... in ein tiefes Wasser wirft, sodass er den Grund weder berühren noch mit Füßen treten kann; dann beträgt die Buße fünf Mark] 
    1. Hälfte 15. Jh. FivelgoR. 166
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):