Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Staatsherr

Staatsherr

, m.

wie Staatsregent 
  • es stehet ... einem staats-herrn die so genannte reiß und folge der unterthanen zu, krafft dessen sie sich ihrer mit haut und haar ... zu kriegerischen actionibus ... zu bedienen wohl vermag
    1678 Keßler,Staatsregel 285
  • wie sich ein staats-herr bey ... eroberung eines fremden ihme nullo jure zustaͤndigen territorii ... zu verhalten [hat]
    1678 Keßler,Staatsregel 291
unter Ausschluss der Schreibform(en):