Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Staatskabinett

Staatskabinett

, n.


I wie Staatsrat (I) 
  • wann nun ein weiser regent eine ... wahl unter denen, welche er in sein geheimtes staats-cabinet auf- und annehmen soll, angestellet hat
    1684 Sauter,Staatserm. 149
  • dannenhero in allen reichs- und staatscabinetten dieses fuͤr eine untaugliche stats-maxime nicht unbillig iederzeit gehalten worden
    1684 Sauter,Staatserm. 136
  • [Buchtitel:] geheimes schreiben so aus dem geheimen staats-cabinet seiner czaarischen majestaͤt ... wegen der czarischen victorie gegen die tuͤrcken [Leipzig? 1711]
II in Buchtiteln: Beschreibung des Staatswesens (I) 
  • [Buchtitel:] neuligst eröffnetes polnisches staats-cabinet, oder eigentliche beschreibung der merckwürdigkeiten, so sich von langen zeiten her in diesem königreiche zugetragen [Köln 1698]
  • [Buchtitel: J.V. Müller,] entdecktes staats-cabinet darinnen so wohl das jus publicum, feudale und ecclesiasticum, nebst dem ceremoniel- u. curalien-wesen, als auch die kirchen- und politische historie ... illustriret wird [Jena 1714]