Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Staller

Staller

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I in Nordfriesland: oberster landesherrlicher Beamter, Landvogt, Amtmann; auch mit richterlichen Funktionen
  • A. was staller auer Eiderstedt
    1444 Richth. 571
  • unsen amptlüden tho Gottorp, stallern im Nordstrande und Eiderstede
    1486 HusumStiftungsb. 292
  • [bezalunge ist bei des] hertzog Adolffen staller in Eiderstedt bis zu rechtlichem austrage niderzulegen
    1559 DithmUB. 230
  • wy willen ock hyrmit den stalleren vnde reden der drier lande ... mit ernste vperlecht hebben, flytige vnde gude vpsicht thodhonde, dat sodanes allenthaluen ... volge gesche
    EiderstLR. 1572 Art. 1
  • wenner beide parte ... eren bewyss jngebracht ..., schal de staller mit den reden, klage antwordt vnde bewys ... mit flyte bewegen, vnde darup sick eines ordels besluten
    EiderstLR. 1572 Art. 13
  • wo sick jemandes weigerde tuchnisse tho geven, de mach van unser(m) staller mith gebots breven dartho gedwungen werden
    1572 NordstrandLR.(nd.) 148
  • so scholen ... alle erffkop, butenschop, gaven, erffliche vorlatinge ... ihn idtlickem herde tho dinge vor dem staller und herdeßreden geschen
    1572 NordstrandLR.(nd.) 223
  • es soll sich auch niemandt deß bettlens fur der leuͤte thuͤren gebrauchen, er habe denn deß stallers zeichen
    1591 EiderstPolO. I 8 § 18
  • daß hinkuͤnftig keinem unterthan und eingesessenen erlaubt seyn solle, ohne consens und vorwissen des ihm vorgesetzten amtmanns, stallers, landvogts ... in seinen proceßsachen einen advokaten anzunehmen
    1704 StaatsbMag. VIII 374
  • unsere statthaltere, gouverneurs, amt-leute, staller, landvoͤigte [sollen sich nach dieser verordnung richten]
    1723 Dänemark/Lünig,CJMilit. 1329
II wie Stallknecht 
  • die brödterei uns kost betreffend, so erhält der grosknecht, ... beide pferdeknechte, desgleichen der staller ... jeder wöchentlich 3 grosse ... oder zweitagebrote
    1790 SchlesDorfU. 335
  • den staller (stadler) mit 12 fl. lohn, 1 fl. haar und dem ganzen gewande; ihm liegt ob, heu und garben in der scheune zu bestellen
    1796 Hübner,ErzstSalzb. II 670
III ae.: wie Marschall (I) 
IV (Klein-)Händler, der seine Ware auf einem Stall (IV) auslegt
  • wie stalre wair up yements waghen of in scuten, men en liet den luden selve vercopen horen visch, verbuerde 12 sc.
    1406 LeidenKb. 54
unter Ausschluss der Schreibform(en):