Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): stammhaarig

stammhaarig

, adj.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
von Wolle: aus (dicken, festen) Stammhaaren bestehend, daher grob und minderwertig
  • dat ampt de wullen to besehinde, dat nicht kopmans gut sii, alse mid namen swetich, stamharich, filt unde schorff
    1432 GöttingenStat. 368
  • nachdem vil wollen her verkauft und hie in der stat mit dem statgewicht gewerdt wurdt, die zu zeyten stamhorig oder sunst nit kaufmansgut ist, hat man zwen des handtwerckhs geordent ..., das dieselben die wollen schawen sollen
    1511 Dinklage,Münnerstadt 214