Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): stattfinden

stattfinden

, v.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
I wie stattgeben (I) 
  • haben wir ihrem billigen gesuchen gnädiglich stat finden lassen
    1621 PommMbl. 4 (1890) 69
II gelten, Gültigkeit haben
  • in allen zur gemeinen rehderey gehoͤrigen vorfaͤllen, da die rehder sich saͤmtlich nicht vereinigen konten, soll die meinung dererjenigen, so den groͤssesten antheil an dem schiffe haben, statt finden 
    1717 PreußSeeR. II 3
  • ehehafte rechte: sind rechte, die nur in nothfaͤllen statt finden, als die einreissung der haͤuser, verbrennung der vorstaͤdte ... und andere
    1762 Wiesand 889
  • wenn der verstorbene keine guͤltige erklaͤrung des letzten willens hinterlassen ... so findet die gesetzliche erbfolge ganz oder zum theile statt 
    1811 ÖstABGB. § 727
III erlaubt sein
  • [die seminaristen muͤssen] das dienst-examen erstanden haben. dann ordentlicher weise findet sonst die ordination nicht statt 
    1769 SammlBadDurlach I 15
  • die eigenthumsklage findet gegen den redlichen besitzer einer beweglichen sache nicht statt, wenn er beweiset, daß er diese sache ... dem ... klaͤger selbst ... anvertraut hatte
    1811 ÖstABGB. § 367
  • jedem vikar ... zum mittagessen sowohl als nachtessen ... ein schoppen wein oder eine halbe maas bier ... in der zwischenzeit des tags findet kein trunk statt 
    1811 Reyscher,Ges. X 376
IV geschehen, vor sich gehen
  • widerspricht ein solcher pflegebefohlner dieser veräußerung: so kann dieselbe nicht stattfinden 
    1794 PreußALR. II 18 § 561
  • doch ist auch der gläubiger schuldig, ... demselben [fehler] der behörde zur abhelfung, so weit sie alsdann noch stattfinden kann, unverzüglich anzuzeigen
    1794 PreußALR. I 20 § 451
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):