Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): stegen

stegen

, v.

mit einem Steg (I) versehen
  • wer ouch acher oder weiden het in den vorgenanten hoef, wil er die niessen, so sol ers zúnen, wegen vnd stegen, vnschedlich ze erden vnd ze ernen
    15. Jh. Luzern/GrW. I 164
  • das die dorffmeyer von wägen zünens, grabens, stägens, wägens, fronens und derley gemeinen sachen ein gmeind haben und berüffen müßtend
    1584 ZürichOffn. I 102
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):