Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Steinkauf

Steinkauf

, m.


I Handel mit Erz
  • dieweil .. etliche zechen ... gebaut werden, und mancherley gewerken theil daran haben, und sich mit dem steinkauf auch irrungen zutragen, so wollen wir, daß ... jeder hammerschmied, der theil an einer zechen ... hat, mag seinen stein, der ihm .. zu seinem theile wird, zu seiner nothdurft gebrauchen, die andern aber, so keine hammerschmiede seyn, moͤgen ihren stein, der ihnen zu ihrem theil wird, verkaufen, wem sie wollen
    1580 Wagner,CJMet. 1367
II Erwerb, Ankauf von (Edel-)Steinen
  • daß hinfüro der steinkauff durch anordtnung der gemeinen bruederschafft solle fürgenommen werden, solcher gestaldt, dass ... etliche aus der bruederschafft ... einkauffen
    1583 FreiburgBallierer 117
unter Ausschluss der Schreibform(en):