Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Steinmetzeramt

Steinmetzeramt

, n.

wie Steinmetzamt 
  • dat steynmetzerampt, gesat up 15 man, facit 300 g.o.
    1488 KölnStRechn. I 147
  • verstendige flissige, narhaffte lude, die das steinmetzerampt triben und das dermaissen triben, das sie wol prospereirt und gesamlet hatten
    1585 BuchWeinsberg V 253
  • stattkölnische bawordtnungh vor das ehrbare steinmetzer- und zimmerambt 
    17. Jh. NrhAnn. 17 (1866) 93
unter Ausschluss der Schreibform(en):