Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): störrig

störrig

, adj.

widerspenstig, starrsinnig
  • als aber alle mitlung nichts verfienge, sonder sie [Domherren] bey ihrem fue*rnemmen stoͤrrig bleiben, wurden die proceß auf reminiscere am münster [zu Basel] auffgeschlagen
    1580 Wurstisen,BaslerChr. 200