Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Stoßacker

Stoßacker

, m.

schmaler Ackerstreifen, der (zusammen mit weiteren parallel liegenden Stoßäckern) mit der Schmalseite an die Langseite eines Anthauptackers (Angewann II) grenzt
Sachhinweis: SchrBodensee 30 (1901) 58
  • und sol dannen hin ain frid ston vntz an die stossägker 
    1433 SchweizId. I 68
  • hat daz gemaine markt ... wegen des panwein ein ort von unserer gemain oberhalb des gschloss ... so anjetzo der H. stoßacker einzufangen geben
    1688 Steiermark/ÖW. X 216