Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Stoßeis

Stoßeis

, n.

Vereisen der Wasseroberfläche, Eisgang
bdv.: Stoß (XI)
  • ob auch ein stoßeüß oder andere güß und wassergefährligkeit in die Tohnau komen wolt und der verg sich [der] schöffarth schaden zu nemen besorget, sollen ihme die nachbern dieselbigen ohne verwildern helfen außziehen
    1563 NÖsterr./ÖW. IX 355