Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Ingericht

Ingericht

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I der "in einen anderen Gerichtsbezirk eingeschlossene Gerichtsbezirk"
  • seint in diesem ... bezirk gelegen andere ingerichter, den thut man nichts zu
    15. Jh. RhW. I 1 S. 46
  • [daß] nach dem Rhauner schöffenweistum ... das dorf O. ein einseitiges rheingräfliches ingericht seye
    1738 TrierArch. ErgH. 7 (1906) 40
  • Kurtrier hatte ... in einem sponheimischen dorf ein ingericht über seine leibeigene
    1784 Bachmann,PfalzZwbrStaatsR. 302
  • RhW. I 1 S. 43 Anm. 6
II
wie Ortsgericht (II) 
  • das man durch ein ander ingeriecht in geriechtswise ... alle jar ... von der statt und der kirchen und ander der stat zufell rechen [soll]
    1463 Philippsburg 960
  • wysen wyr scheffen das hochgericht an hals vnnd bouch treffen vnß. gerichten zender vnd gantzer gemeynen des dorffs Dr. zuuor eyn inn vnd heym gericht 
    1498 Mosel/GrW. II 334
  • weist man hie einem jeden dorf sein ingericht zwischen seinen vier falderen
    16. Jh. RhW. I 1 S. 49
  • weistumb der vii scheffen zu Rhaunen dem vogtherren deß ingerichts daselbsten
    oJ. Idarwald/GrW. II 129
unter Ausschluss der Schreibform(en):