Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Dienstbote

Dienstbote


I wie neuhochdeutsch; ständige, der Regel nach in den Haushalt aufgenommene Hilfskraft für Haus- und Landwirtschaft
  • wo dienstpoten sein, es sei knecht ader meid
    1370 Zips Art. 84
  • den dinstboten ... ir lon geben, daz en gelabt waz, do sie sich vormytet hatten
    14. Jh. Weichb.(Dan.) 300
  • daß ein ieder dienstbot nach pfants recht an den dritten tag soll bezalt werden
    1413 NÖsterr./ÖW. XI 183
  • allirley dinstboten, schefer und hirten
    1419 Elbing/HanseRez. VII 58
  • nymantez, der zu penke kumpt, es sei man oder weib ader dinstpot, nicht zu begegen mit ... vnczimlicher rede
    1437 OlmützStB.(Saliger) 74
  • weme seynn dinstbote entgeet
    1494 AktStPr. V 418
  • ein ... dinstboten, knecht ader maid, der auf ein gnante zeit gedingt ist
    15. Jh. EgerStG. 21
  • ok sollen neyne denstboden kameren noch keller hebben buten erer herscop huseren
    15. Jh. RigaStR. 226
  • de quelque serve condicion que ce soit, tant ceulx que l'on appelle en flament dienstbode, mesmedeliede, vooghtliede
    15. Jh. Stallaert I 345
  • wer eyn dinstpotten dinckt, der dingt yn darvmb, das er yn die zceit haben woll
    1506 GrW. III 590
  • ein besessener arman ader dinstbote 
    1511 GörlitzRatsAnn. I/II 143
  • haren dienstboden dede si meerder dienst dan si haer deden
    1530 MnlWB. II 165
  • lose deinstbaden edder sonst inlopende lude
    1538 Rügen/PommJb. 7 (1906) 7
  • der gewerken brodgesind und dienstbotten 
    1553 FerdBO. Art. 147
  • welch dienstbotte, er sey knecht, magdt oder weiber persohn, ..., das auf eine genante zeit, und umb ein genanntes lohn gemietet ... ist
    1567 ZittauStR. 131
  • der herr ist nicht schuldig, höher für sein volk oder dienstbotten zu antworten, dan ihr lohn sich erstrecket
    1583 HadelnLR.(Pufendorf) 24
  • da ein dienstbote sich zu iemand vermiettet und den gottspfennig entpfangen hat
    1599 DirschauWillk. 44
  • knechte, mägde, tagelöhner und dergleichen dienstbohten 
    1599 LauenburgStR. 341
  • 1599 OPfalzLO. 73
  • 16. Jh. NÖsterr./ÖW. VIII 28
  • 1617 NÖsterr./ÖW. VII 77
  • 1624 SPantaleonUrb. 510
  • 1625 Ödenburg/MHungJurHist. V 2 S. 163
  • Gutzeit,Livl. I 187
  • Kluge11 105 [und öfter]
  • SiebbWB. II 45
II Geselle oder Gehilfe verschiedenen Grades im Zunftwesen
  • vort so en sal man gheine deinstboden die bruderschaff leynen, he en have geseissen up sijne eygene koist dru jair
    1355 KölnAkten I 71
  • alle dinstbotin adir hantwerkknechte adir welcher handelunge sy sint, dy umme lon dynen adir uff genade
    1385 CDPruss. IV 36
  • von den smydeknechten und von allen dinstboten 
    1393 HanseRez. IV 141
  • ab eyn dynstbote in vnserm hantwerke storbe
    1412 Danzig(Hirsch) 336
  • wer den andirn entspeet seyne kauflüthe adir ... dinstboten 
    1412 KrakauZftO. 98
III Polizeidiener
  • [wer] dowider tete vnd begriffen wurde von irn dienstboten, ein iglicher sulcher in vncser ... camere ein swere mark ... ist voruallen
    1347 Prag/CJMunBohem. 74
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):